für elastisch verklebtes Parkett (Massiv-, 2-Schicht-, 3-Schicht-)

Parkettstreifensäge PS160
  • Extrem hohe Sägeblatt-Standzeit
    (ca. 50 Mal höher als bei Hartmetall)
  • Kein Anzeichnen der Sägelinien nötig
  • Stehende, ergonomische Arbeitshaltung
  • Nahezu staubfreies Arbeiten
  • Einfache, kompakte Bedieneinheit
  • Hoher Sicherheitsstandard
    (Totmann-Schalter, Eintauch-Verriegelung, Zugentlastung)

 

Lieferumfang:

Säge mit 1 Sägeblatt PKD, inkl. 15 m Kabel, Sägetiefeneinstellung und Parallelanschläge

Technische Daten
Spannung 230 V
Leistungsaufnahme 1,5 kW
Drehzahl 7500 min-1
Ø Sägeblatt 160 mm
Gewicht 18 kg
Ø Absaugstutzen 38 mm
Max. Schnitttiefe 20 mm
Technische Änderungen vorbehalten.

 

 

Parkettstreifensäge in der Anwendung

 

Um Parkett zu entfernen, das mit 1K-PU- bzw. 1K-SMP-Kleber verklebt wurde, ist diese Säge un­verzicht­barer, per­fekter Partner zum Parkett­stripper MSK 900.

 

Die Parkett­fläche wird mit der PS 160 Dank des beid­seiti­gen zwei­geteilten Parallel­anschlags in kür­zes­ter Zeit in Strei­fen von 150 mm Breite gesägt – ohne aufwän­dige Arbeits­vorbereitung!

 

Dank des PKD-Spezialsägeblatts und der stufenlosen Schnitttiefeneinstellung kann die gesamte Parkettschicht bis zum Kleberbett durchgesägt werden. Sollte dabei ab und zu die obere mineralische Schicht des Untergrunds (Spachtelmasse, Estrich, usw.) angesägt werden, beeinträchtigt dies die Standzeit des Sägeblatts kaum.

 

Die Multifunktionsdeichsel ist drei­dimen­sional verstellbar und kann somit optimal an die örtlichen Gegeben­heiten angepasst werden. Über diese Deich­sel wird die Maschine geführt, der Motor eingeschaltet, die Säge eingetaucht und die Eintauch­verriege­lung betätigt.

 

Detailbeschreibung Parkettstreifensäge PS 160

Tiefenanschlag einstellen

1. Mittels verstellbarem Klemmhebel kann über einen Exzenteranschlag die Eintauchtiefe der Säge stufenlos eingestellt werden.

 

 

 

 

Parallelanschlage

2. Parallelanschläge:

 

a) Hochgestellt fungieren sie als Wandanschlag beim Startschnitt

 

b) Durch Umlegen der beiden Kniehebel um 180° können die Führungslineale in die Nut des vorigen Schnittes hinein abgesenkt werden, wodurch der neue Schnitt exakt parallel verläuft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Multifunktionsdeichsel

3. Details an der Multi­funktions­deichsel – in greifbarer Nähe des Bedieners:

– Entriegelungsknopf und Einschalt­hebel (Totmann­schalter)

– Taster zum Steuern der Blockier-Gasdruck­federn beim Senken bzw. Heben des Sägeblattes

– Kabelzugentlastung

Montage des Sägeblattes

4. Zur Montage des Sägeblattes wird der Deckel der im Fahrgestell integrierten Absaughaube aufgeklappt.

Spezial-Sägeblatt PKD

5. Spezial-Sägeblatt PKD

Kippen über die hinteren Laufräder

6. Zum Manövrieren wird das Gerät einfach über die beiden hinteren Laufräder abgekippt